Komplexe und aromenstarke Weine


Das Weingut Clauer De Chant befindet sich zentral im Heidelberger Stadtteil Rohrbach. Es wird in der Rathausstraße 15, D-69126 Heidelberg als Familienbetrieb geführt.  

 

Hans Martin Clauer, gelernter Winzer lenkt seit 2008 die Geschicke des Betriebes, tatkräftig unterstützt vom Seniorchef.

  An der Hofstelle gruppieren sich um einen Innenhof mit mediterraner Flair, Wohn- und Produktionsgebäude sowie eine Vinothek und ein Verkostungsraum und ermöglicht so das Leben und Arbeiten an einem Platz, im Mehrgenerationen-Familienverbund.

 

Neben der in der Außenwirtschaft und im Keller herrschenden Tradition werden Innovationen und Nachhaltigkeit großgeschrieben.

Bei der Umgestaltung der Hofstelle wurde auf eine harmonische Gestaltung und einem zukunftsorientiertes Energiekonzept Wert gelegt. 

 

Das Nachhaltigkeitskonzept bei der Umgestaltung der Hofstelle wurde 2010 von der Europäischen Union sowie der Deutschen Energieagentur als GreenBuilding ausgezeichnet.

Eine einzigartige Prämierung die den Brückenschlag zwischen Jahrhundertem Altem, Gegenwärtigem und Zukünftigem aufzeigt. 

In unserm Weingut produzieren wir traditionelle Weißweine, ins besonders reifen die Burgundersorten, wie Weißburgunder, Grauburgunder, Auxerrois sowie Riesling, Müller-Thurgau und Silvaner zu höchsten Qualität.

Rosé-und Rotweine aus Portugieser- und Regent-Trauben sowie spritzige Secco`s ergänzen das Produktspektrum.

Besonders stolz sind wir auf unsere dicht bestocken Anlagen, welche mit ca. 7.200 Rebstöcken pro Hektar bepflanzt sind. 

 

Die Sorten sind regionaltypisch gewählt und auf die einzelnen Standorte optimiert.

 

Unser Rebbestand liefert durch die Kombination des hohen Alters, das Durchschnittsalter beträgt  43 Jahre und der geringen Einzelstockbelastung mineralisch dichte und fruchtige Weine mit intensiver und komplexer Struktur. 

 

Der Weinausbau erfolgt im Edelstahltank oder in Barriquefässern, üblicherweise mit einer langen, häufig bis kurz vor der Abfüllung dauernden, Voll- oder Feinhefekontaktzeit. Pump- oder Filterprozesse werden, wo möglich, vermieden. Auf Schönungen wird, wenn möglich verzichtet.  

Einer der weltweit letzten original erhaltenen Mischsatz-Rebanlagen befindet sich in unserem Weingut. Ein wurzelechter Weinberg der vor mind. 200 Jahren gepflanzt wurde.

 

Die Kultivierung von Weinpflanzen als Gemischter Satz ist eine autochone Agrarform bei der in einem Weinberg verschiedene Rebsorten gepflanzt, zusammen gelesen und verarbeitet werden; Grundlage eines vielschichtigen und komplexen Weines.

  

Die Ernte aus dem historischen Mischsatz wird seinem Ursprung entsprechend sensibel verarbeitet, traditionell und natürlich.

Durch spontane Vergärung entsteht unser CODEX, für welchen die Universitätsbibliothek Heidelberg für den Jahrgang 2010 die Bildrechte des Codex Manesse für die Etikettengestaltung zugestand.